Menü

Details zur Tour

individuelle Kanutouren auf der Oder

Mit ihrer geringen Fließgeschwindigkeit erlaubt die Oder im gesamten Unteren Odertal eine Befahrung mit Kanus in alle Richtungen, auch gegen den "Strom".

Ein guter Ausgangspunkt

für individuelle Tagestouren ist unser Kanuverleih am Campingplatz 'Oderblick' in Mescherin. Der vorhandene Campingplatz mit Stellplätzen für Zelte und Caravans sowie ein modernes Gebäude mit WC, Duschen, Kochmöglichkeiten, Waschmaschine und Wäschetrockner ermöglichen einen längeren Aufenthalt bei uns. Eine Feuerstelle für die romantischen Abende ist vorhanden.
Weitere Informationen zum Campingplatz finden Sie unter www.campingplatz-mescherin.de.

Weitere Unterkünfte sowie Gastronomie in nächster Nähe finden Sie unter Übernachtungen.

Kanuvermietung

Das Mieten der Boote erfolgt nur nach telefonischer Anmeldung unter 0172-1979316 oder per Email an info@flusslandschaft-reisen.de. An unserer Mietstation am Campingplatz bekommen Sie Einer- und Zweier-Kajaks der Marke CURRENT DESIGN sowie Kanadier der Marke WENONAH. Kartenmaterial und die notwendige Ausrüstung ist ebenfalls hier erhältlich.

Einer-Kajaks

Die bei uns zur Verfügung stehenden Einer – Kajaks sind alle mit Sitzluken, Stauräumen mit Lukendeckel und Fußsteuerung ausgestattet. Auch auf den jeweiligen Decks befinden sich Befestigungsmöglichkeiten für Ihre Ausrüstung. Aufgrund der guten Fahreigenschaften sowie Stabilität und Haltbarkeit verwenden wir vorrangig Boote der Marke CURRENT DESIGN – Kajaks aus PE für unsere Vermiet-Flotte.

Zweier-Kajaks

Unsere Zweier – Kajaks der Marke CURRENT DESIGN sind sehr geräumige Boote mit verstellbaren Sitzen, Stauräumen mit Lukendeckel und Fußsteuerung. Mit ihnen fährt man bequem eine Tagestour aber auch die mehrtägige kleine Expedition.
 In und auf dem Kajak ist Platz für z.B. Zelt, Isomatte und Schlafsack. Die Fahreigenschaften sind sowohl auf Seen, als auch auf Flüssen mit normaler Strömung bestens.

Vierer - Canadier

Die hochwertigen Vierer – Canadier der Marke WENONAH aus Royalex, unsere größten Boote, sind gut laufende “Familiendampfer”. Bei maximaler Zuladung kann hier tatsächlich die ganze Familie - oder auch vier Erwachsene bequem Platz nehmen und sich so richtig “ins Zeug legen”.
 Möchten Sie auf eine größere Tour gehen, sollte man auf das Besetzen des vierten Sitzes verzichten und diesen Platz für die Ausrüstung nutzen.

Wissenswertes zur Befahrung der Oder

Strömung

will man die Oder im deutsch-polnischen Bereich befahren, kann man von Ratzdorf bis Hohensaaten mit guter Strömung von bis zu 7km/h rechnen. Ab dem Beginn des "Unteren Odertales" bei Hohensaaten verringert sich dann das Gefälle des Flusses merklich und die Strömung wird so gering, dass man auch gut gegen die Strömung paddeln und sehr schöne Rundtouren fahren kann.

Wind

Auf der breiten Strom-Oder sind wir dem Wind ziemlich schutzlos ausgeliefert, weshalb sich hier eine Befahrung mit (weniger windanfälligen) Kajaks oder auch gut beladenen Kanadiern empfiehlt. Meist kann man auch gut in der Nähe des schützenden Ufers paddeln. Die Oder zwischen Ratzdorf und Gryfino eignet sich bei passender Windrichtung hervorragend zum Schiebewindsegeln, da sie relativ wenig mäandriert. Den Anglerschirm also nicht vergessen! Im Zwischenoderland des Unteren Odertales sind die Wasserwege schmaler und man kann gut geschützt im Windschatten vom Schilf fahren.

Uferbeschaffenheit und Umgebung

Bis etwa km 680 (nahe Piasek) wird die Oder durch Buhnen gebremst, zwischen ihnen finden wir häufig schöne Sandstrände oder Sumpfufer vor. Ab dann sind die Ufer meist als Steinschüttungen ausgeführt, es gibt jedoch immer noch sandige Abschnitte, die sich zum Anlegen eignen.

Wehre / Schleusen / Wasserhaltung

Auf der Strom-Oder gibt es keine Wehre oder Schleusen. Zum Zwischenoderland (Oder -Altarme) im Bereich des Nationalparks ist der Wasserstand durch Deiche, Wehre und Schleusen reguliert: Hohensaaten, Schleuse der Schwedter Querfahrt, Wehr Marienhof.  Vor Antritt der Fahrt sollte man sich über eventuelle Hochwasserwarnungen informieren.

Schwierigkeitsgrad

Die Rundtouren im Unteren Odertal könen gut auch von Anfängern gepaddelt werden. Um auf dem Abschnitt Ratzdorf-Hohensaaten mit starker Strömung sicher paddeln zu können, sollte man schon hinreichend Erfahrung mit seinem Kanu haben (vor allem Canadier). Wir machen vor JEDER Tour mit allen Teilnehmern eine "Kleine Paddelschule", bei der Sie über die nötige Paddel-Technik, Packmöglichkeiten und Verhaltensweisen auf dem Wasser eingewiesen werden.

Einkaufsmöglichkeiten

in jeder polnischen Ortschaft am Wasser - und sei sie noch so klein -  gibt es einen "SKLEB". Hier bedient stets die oder der freundliche Eigentümer selbst und man bekommt frisches Brot, Gemüse, gute polnische Wurst, Käse und alles was hungrige Paddler so brauchen. Die üblichen Supermärkte finden wir in Eisenhüttenstadt, in Frankfurt, in Lebus, in Oderberg (Alte Oder, etwa 7km von Hohensaaten), in Krajnik Dolny (Polen),  in Schwedt  (die Schwedter Querfahrt nutzen), in Gartz (Westoder, Marienhofer Querfahrt nutzen), in Gryfino (Polen).

Wer weiter nach Stettin paddelt, findet natürlich auch dort diverse Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten.

Befahrungshäufigkeit

Bislang ist die Oder wenig befahren, man ist auf einer sehr einsamen Wasserstraße unterwegs. Auch die Berufsschifffahrt ist hier wenig aktiv.

Es gibt selten Motorbootsverkehr, und wenn, ist genug Raum für alle vorhanden. Auch die Berufsschifffahrt besteht meist aus Arbeitsschiffen, die Güterschifffahrt nutzt diesen Teil der Oder kaum.

Umgebungslärm

Straßen-, Bahn- und Flugzeuglärm ist woanders. Sie sind auf der Oder in einer der stillsten Landschaften Europas unterwegs, was Zivilisationslärm betrifft. Dafür ist vor allem im Frühjahr mit einem hohen Geräuschpegel durch "Ökolärm" zu rechnen: Wasserfrosch-Konzerte, Laubfrösche in den Bäumen, Vogelstimmen in allen Tonlagen und Volumina... und in der Nähe der Dörfer sind früh morgens stets die Hähne die lautesten.

Befahrungsregelungen

Man hat eine Nationalflagge zu führen, es wird auch ein entsprechender Aufkleber akzeptiert (unsere Boote haben alle einen). Ferner gelten die Bestimmungen auf Bundeswasserstraßen und internationalen Wasserstraßen.

WWR - Öffentliche Wasserwanderrastplätze an der Stromoder

Im Brieskower See gleich vorne links einen Biwakplatz; in Lebus den Biwakplatz (Trockenklo), beim Fischer Schneider in Küstrin-Kietz (Kuhbrücke, Sanitär vorhanden), in Kienitz in der Marina (Sanitär und Küche), in Groß Neuendorf ein normaler Campingplatz. Ferner empfehlen wir die folgenden an der HoFriWa bzw. Westoder gelegenen Möglichkeiten: den Caravanstellplatz Stolzenhagen, den Seesportclub in Schwedt (Holzhafen) sowie den "Campingplatz am Oderstrom" in Mescherin.

Zelten am Ufer - ein guter Tipp vom "Flussmenschen" Jürgen Clausen (www.flussinfo.net)

Wer am Ufer zeltet, sollte bedenken, daß es sehr viele Wildschweine gibt. Man tut also gut daran, Spuren der Tiere deuten zu lernen. Wer sie dennoch plötzlich in der Nähe hat, mache möglichst viel Lärm, um auf sich aufmerksam zu machen. Eine weitere Überlegung zum Zelten am Ufer: es hat schon Leute gegeben, die morgens im Wasser aufwachten, das Kanu verschwunden: es gibt plötzlich auftretende Flutwellen, vor allem bei niedrigem Wasserstand, die dadurch verursacht werden, daß aus Talsperren Wasser für die Oderschifffahrt eingespeist wird. Wir hatten schon Zuwächse bis zu einem Meter pro Nacht. Im Nationalpark sollte man niemals am Ufer zelten, da dies streng verboten ist. (Polder zwischen Hohensaaten und Marienhofer Wehr).

Da wir uns am Oder-Neiße-Radweg befinden, gibt es sehr viele Privatquartiere, Pensionen und Gasthäuser, die sich auf Einmal-Übernachtungen eingerichtet haben. Man findet sie immer in den kleinen Orten hinter dem nächsten Deich.

Details zur Tour

Tourenvorschläge

für Familien, kleine Gruppen und Einzelpersonen

Rundtour 1: Mescherin - Gryfino - Mescherin

Länge: ca. 12 km

Dauer: mindestens 4 Stunden

Rundtour 2: Mescherin - Gartz - Mescherin

Länge: ca. 10 km

Dauer: mindestens 4 Stunden

Rundtour 3: Mescherin - Regalica - Gartz - Mescherin

Die einstige Bedeutung von Gartz kann man noch immer an der mächtigen backstein-gothischen Kirche wie auch an der soliden Stadtbefestigung erahnen. Ein kleiner Rundgang lässt tief blicken in den Lauf der Zeit.

Länge: ca. 28 km

Dauer: mindestens 7 Stunden

weitere Tourenvorschläge geben wir gerne an Sie weiter, bitte fragen Sie uns!

Preise

1-er Kajak
1 Tag 25,00€
2 Tage 45,00€
3 Tage 60,00€
jeder weitere Tag + 15,00€
2-er Kajak
1 Tag 35,00€
2 Tage 65,00€
3 Tage 95,00€
jeder weitere Tag + 20,00€
4-er Canadier
1 Tag 40,00€
2 Tage 75,00€
3 Tage 110,00€
jeder weitere Tag + 25,00€
  • Die Preisstaffel gilt für einen Zeitraum von 7 Tagen. Danach beginnt die Berechnung von Neuem.

  • Bootspreise für längere Zeiträume bitte auf Anfrage. 

  • Alle Bootstransporte auf Anfrage.
  • Gruppen mit über 4 Booten auf Anfrage.
  • An Himmelfahrt und Pfingsten gibt es keine Stunden und keine 1-Tagesvermietung.
Preise in Verbindung mit der Miete eines unserer Kanus – pro angefangene Woche
Packsäcke 15 – 75 Ltr. 5,00€
Weithalstonne 14 Ltr. 2,00€
Weithalstonne 26 Ltr. 5,00€
Weithalstonne 50 Ltr. 10,00€
Holzpaddel/Stechpaddel 10,00€
Decktasche für Kajak 10,00€
Wasserwander-Karten bei Kauf je nach Art 6,00€ – 25,00€
Paddel-Leash 5,00€

Mietbedingungen

1. Die Miete ist nach Abschluss des Mietvertrages vor der Nutzung der Mietgegenstände zu bezahlen.

2. Der Mietgegenstand muss sauber zurückgegeben werden. Bei starker Verschmutzung wird eine Reinigungspauschale von 10,00 Euro erhoben.

3. Der Mietgegenstand wird in einem ordnungsgemäßen Zustand vom Mieter entgegengenommen. Davon muss sich der Mieter selbst überzeugen. Die Abgabe beim Vermieter erfolgt in ebenfalls ordnungsgemäßem Zustand. Durch Schäden erforderliche Reparaturen sind vom Mieter des Mitgegenstandes sofort zu bezahlen. Die hierfür jeweils gültige Preisliste ist beim Vermieter hinterlegt und einzusehen.

4. Der Mieter ist für alle aus der Nutzung des Mietgegenstandes entstehende Schäden allein verantwortlich und somit allein haftbar zu machen.

5. Dem Mieter ist bekannt, dass er bei Verlust oder Beschädigung der Mietgegenstände in voller Höhe des Wiederbeschaffungswertes haftet.

6. Für die Einhaltung der Umweltschutzrichtlinien, Sicherheitsvorschriften und gesetzlichen Bestimmungen ist der Mieter selbst verantwortlich.

7. Eine Diebstahlversicherung ist im Mietvertrag nicht enthalten.

8. Haftungsausschluss gegenüber dem Mieter gilt als ausdrücklich vereinbart.

9.  Sollte der Mieter Boote oder Fahrräder selbst transportieren, darf dieses nur mit den speziell dafür vorgesehenen Einrichtungen wie Bootsanhängern, Dach- oder Heckträgern geschehen. Der Transport im Fahrzeug und auf gewöhnlichen PKW-Anhängern ist nicht gestattet!

10. Bei Rücktritt von abgeschlossenen Mietverträgen fallen für den Mieter ab dem Tag des Vertragsabschlusses Stornierungskosten in Höhe von 20%, 2. bis 1. Tag vor Mietbeginn 50 % und am Miettag 100 % vom Gesamtmietpreis an. Bei einer Verlegung des Miettermins und entsprechender Änderung des Mietvertrages bis 10 Tage vor dem ursprünglich geplanten Mietbeginn, fallen keine Stornierungskosten für den Mieter an (das gilt nicht für Feiertagswochenenden!).

Für alle Vorgänge gelten weiterhin unsere AGB, neuester Stand.

Anfahrt mit dem PKW

Von Berlin auf die A11 in Richtung Prenzlau/Stettin. Diese verlassen Sie an der Ausfahrt Penkun, und biegen Sie links auf die B113 in Richtung Tantow ab. Folgen Sie der B113 für 14km, überqueren die B2 und folgen der B113 bis Sie rechts nach Mescherin in die Obere Dorfstraße einbiegen. Dieser folgen Sie bis zum Campingplatz in 16307 Mescherin, Obere Dorfstr. 17.

Links befindet sich der Campingplatz, rechts ein Parkplatz.

Fotogalerie "individuelle Kanureise"

Anfrage